Formel !

Rennleitung:
Jürgen Landsberg - Dietmar Gerard

Info zur Rennserie:

5 Rennen a 2 Läufe mit SPR-Motor 40 U/min. Moosgummireifen, Chassis freigestellt. Karosserie nur einheitlicher Standard-Lexan Bodys.

Zeitplan:

17:00-18:45 Uhr Freies Training
18:45 Uhr Abnahme
19:00 Uhr Zeittraining (Qualy)
19:30 Uhr Start 1. Rennen Startaufstellung nach Qualy
20:30 Uhr Pause
21:00 Uhr Start 2. Rennen Startaufstellung nach Zieleinlauf 1. Rennen
22:00 Uhr Siegerehrung

Zeittraining:

Beim allen Rennen wird im 1. Lauf ein Zeittraining über 1 Min. gefahren.
Die Startreihenfolge für das Zeittraining wird per Zufallsgenerator entschieden.
Die Qualyspur legt die Rennleitung fest. Die schnellste Runde wird gewertet.
Der Zeitbeste startet auf Spur 1, der Zweitbeste auf Spur 2, der Drittbeste auf Spur 3, usw.,
 jeweils um eine Wagenlänge nach hinten versetzt.

Für den 2. Lauf erfolgt die Startaufstellung nach dem Zieleinlauf des 1. Laufs.

Für den 1. Lauf  werden die Qualy-Zusatzpunkte nach dem Ergebnis der Qualyfikation vergeben. Für den 2. Lauf werden die Qualy-Zusatzpunkte nach dem Ergebnis des 1. Zieleinlaufs von Platz 1 bis Platz 6, vergeben.


Formel 1 Zusatzpunkte für Zeittraining/Zieleinlauf:

Platz

1

2

3

4

5

6

Punkte

6

5

4

3

2

1

Rennen:

Die Startaufstellung erfolgt immer um eine Wagenlänge nach hinten vom Startplatz 1 bis Startplatz 6, versetzt. Die Startaufstellung erfolgt immer nach dem Ergebnis des Gesamtstands. Der Erstplatzierte startet auf Spur1, der Zweitplatzierte auf Spur2, usw.

Motoren:

Es werden nur die SRP-13D-40 U/min mit 10er Motorritzel gefahren.

Bahn:

6-spurige Spa-Holzbahn.

Rennen:

Die Rennen werden im Slotmodus "Serienrennen" durchgeführt. Der Trainingsschnellste startet von Spur1, der Zweitschnellste auf Spur2, usw.

Karosserie:

Einheitskarosserie aus Lexan, wie bisher auf der 1A-Slotpiste ausgegeben, als unlackierte (10€) oder fertig lackierte Karosserie (35€). Die Karosserie muss vollständig mit Front- und Heckflügel, sowie mit Fahrereinsatz verbaut sein.

Fahrwerk:

freigestellt, jedoch darf die Chassisbreite (Bodenplatte) nicht breiter als 62mm sein, Carbonteile zulässig.

Bodenfreiheit:

Die Bodenfreiheit muss bei Rennstart mind. 1,0mm betragen. Gemessen wird am tiefsten Punkt.

Spurbreite:

  • max. 84 mm.

Schleifer / Leitkiel:

  • Schleifer freigestellt.
  • Leitkiel nur (Kunststoff) freigestellt.

Bahnspannung:

  • Es wird bei max. 10,5 Volt gefahren.

Achsen / Getriebe:

  • 10er Motorritzel.
  • Achsübersetzung freigestellt.
  • kein Differential.
  • Achsen freigestellt.
  • Lager freigestellt.

Felgen:

  • vorne / hinten Außendurchmesser max 17.5 mm.

Reifen hinten:

  • Moosgummi freigestellt.
  • Außendurchmesser mind. 24 mm.
  • Breite max. 18 mm.

Reifen vorne:

  • Breite min. 13mm; Reifen müssen mit ganzer Fläche aufliegen.
  • Außendurchmesser mind. 23 mm.
  • Moosgummi, versiegeln zulässig.
  • Vorderräder müssen auf der Messplatte aufliegen und sich mitdrehen.

Magnet / Gewichte:

  • Fahrwerksmagnete nicht zulässig.
  • Zusatzgewichte sind nur aus nicht magnetischem Material zulässig und müssen sich innerhalb der Karosserie befinden.
  • Mindestgewicht des rennfertigen Fahrzeugs beträgt 130 g und gilt über die gesamte Renndauer.
Letzte Änderung: Mittwoch, 31.12.2014